Wer wird Burgermeister?:
 
Veranstaltungen
Montag, 26.06.2017 - Freitag, 04.08.2017
Ferienangebot
Montag, 26.06.2017 - Freitag, 04.08.2017
Ferienpass-Special
Montag, 26.06.2017 - Sonntag, 06.08.2017
Burgermeisterwahl
Samstag, 05.08.2017
90er Jahre Discobowling
Montag, 27.11.2017
Spendenbowling
 
Reservierungen
per Telefon
0351 / 79 57 49 60
per E-Mail
Newsletter-Abo
Aktuelle Infos über Aktionen und Sonderpreise
Bereits 2709 Abonnenten profitieren von unseren regelmäßigen
News und Aktionen

Facebook-Icon

[Wir sind Jack Daniel's Pilgerstätte]

 

[Wir sind Partner von]

 

[Wir sind Partner von]

 

[Anzeige]

 

Bowling-Tipps

Spielregeln im Bowlingsport:

Beim Bowling sprechen wir von "Spielen".
Ein Spiel besteht aus zehn Feldern (Frames), die insgesamt 11 bis 21 Würfe zulassen. Je Frame sind 1 bzw. 2 Würfe zulässig. Im Zehnten besteht die Möglichkeit, dreimal werfen zu dürfen.

Die vier wichtigsten Begriffe sind:
"Strike" "Spare" "Split" "Miss"

"Strike"
10 abgeräumte Pins im ersten Wurf sind ein Strike. Sie erhalten zehn Punkte, plus das nächste Spielfeld oder sogar die nächsten zwei Spielergebnisse. Da bei einem Strike alle zehn Pins geräumt werden, entfällt der zweite Wurf in diesem Feld. " X " - bedeutet Strike.

"Spare"

Werden mit dem zweiten Wurf eines Feldes (Frames) alle restlichen Pins geräumt, so sprechen wir von einem Spare. Für diesen erzielten Wurf bekommen Sie auch zehn Punkte, plus das erste Wurfergebnis im nächsten Feld. " / " - bedeutet Spare.

"Split"
Bleibt nach dem ersten Wurf ein schwierig abzuräumendes Bild stehen, so nennt man das Split. Der erzielte Split hat auf das Punktergebnis keine Auswirkung. " S " - bedeutet Split.

"Miss"
Einen Fehlwurf nennt man Miss. " - " - bedeutet Miss.

Wir wünschen allen Spieler(innen) viel Erfolg.